11 Lieblings WordPress Plugins

plugins

Ich bin durch und durch ein WordPress Mädchen. Ich liebe die Einfachheit des Aufbaus, die Flexibilität und die immer helfende WordPress Community. Vorallem die Plugins sind das, was mir den meisten Mehrwert bietet. Ich kann mir sowohl mein Backend, als auch mein Frontend so gestalten, dass es für meine jeweiligen Blogbedürfnisse passt.
Plugins sind sozusagen die iPhone Apps von WordPress. Für jeden Zweck und jede Gelegenheit gibt es eines.

Heute möchte ich dir 11 meiner liebsten WordPress Plugins vorstellen:

  • Akismet: Das wohl mit bekannteste Plugin hilft dir Herrin über die immer wieder hereinstürmende Flut an Spam zu werden.
    Update: Danke an Katharina für ihren Kommentar. Sie hat vollkommen Recht. Akismet ist in Deutschland aus Datenschutzgründen schwierig. Hier findet ihr einen entsprechenden Post mit Hilfestellung von WordPress dazu.
  • Captcha: Akismet ist gut, aber fängt nicht immer alles auf. Daher nutze ich zusätzlich Captcha. Anstelle eines unleserlichen Bildes (die ich persönlich nie richtig erkennen kann), zeigt es deinen Lesern eine kleine Mathematikaufgabe, die es zu lösen gilt.
    Auf GGtB siehst du in den Kommentaren das Plugin auch im Einsatz.
  • Broken Link Checker: Der Name hält was er verspricht, dieses Plugin erkennt tote Links in deinem Blog. Gerade bei Blogs, die über ein großes Archiv verfügen eine sehr smarte Sache. Mehr dazu hier.
  • WP-DBManager: Eine Sache an die ich mich selbst auch, egal bei welchem Device, immer wieder erinnern muss, ist das Thema Backup. Ich kann dir aus Erfahrung sagen, es ist suuuuuper wichtig immer ein aktuelles Backup deines Blogs zu haben.
    Zum Glück musst du dich mit diesem Plugin nicht immer selbst daran erinnern, denn WP-DBManager kann so eingestellt werden, dass das Plugin automatische Backups deines Blogs erstellt und abspeichert. Easy Peasy!
  • Send email only on Reply to My Comment: Anders als bei Facebook bekommst du bei Blogs keine Benachrichtigung, wenn eine Response auf einen deiner Kommentare erfolgt. Woher weisst du also, ob dir jemand antwortete?
    Dieses Plugin erlaubt es Kommentatoren (optional) eine Benachrichtigungsoption auszuwählen, die dem Kommentator eine Mail zusenden, sobald eine direkte Antwort aus seinem Kommentar stattfand.
  • Contact Form: Erzeugt innerhalb einer Page oder eines Posts ein Kontaktformular. Der ideale Weg deinen Lesern und potentiellen Werbepartnern die Möglichkeit zu geben mit dir in Kontakt zu treten, ohne die Kommentarfunktion zu nutzen. Auf GGtB habe ich dieses Kontaktformular auch schon eingebunden.
  • WPtouch: Viele deiner Leser kommen mittlerweile über mobile Devices auf deinen Blog. Wenn dein Blog noch über kein responsive Design verfügt, kannst du es den Lesern einfacher machen, deine Seite über mobile Endgeräte zu lesen, indem du WPtouch installierst.
  • WP Permalauts: WordPress kann Umlaute in deutschrachigen Artikel-Titel nicht als ae, ue oder oe in der URL wandeln. WP Permalaut erledigt dies nach der Installation von nun an für dich automatisch.
  • Yet Another Related Posts Plugin (YARPP): YARPP erzeugt kleine Thumbnailsvorschauen unterhalb eines Postings, zu ähnlichen Artikeln. Du kannst sogar in den Einstellungen feintunen, wie diese Darstellung erfolgen soll. Bislang das beste Plugin in dieser Richtung meiner Meinung nach. Ich nutze es auch hier auf GGtB.
  • Social Media Feather: Ist das Plugin, das die kleinen Social Icons unterhalb meiner Posts hier erzeugt und euch erlaubt, den Post über verschiedene Kanäle zu teilen. (Vorab schon mal vielen Dank dafür!)
  • All In One Favicon: Kürzlich erklärte ich den Vorteil ein eigenes Favicon für deinen Blog zu haben. All In One Favicon erlaubt es dir, ohne Codefummelei, ein eigenes Favicon deiner Seite hinzuzufügen.

11 wunderbare Plugins, die mir täglich das Bloggerleben ein wenig vereinfachen. 
Welche Plugins möchtest du denn nicht mehr missen?

15 Comments

  • Katharina sagt:

    Schöne Übersicht, auch wenn ich selber nicht WordPress nutze. Aber Akismet ist in Deutschland wegen Datenschutz ein Problem. Anti Spam Bee wäre eine Alternative.

    • sandra sagt:

      Du nutzt Drupal, nach wahr? Magst du hierfür vielleicht deine Favs (Plugins/Module) vorstellen?
      Dank dir auch für deinen Hinweis. Ich habe den Artikel upgedatet.

  • Julia sagt:

    Hallo Sandra,
    ich finde ja, dass Jetpack mittlerweile zum Super-PlugIn wird, das wirklich sehr hilfreich ist.
    LG
    Julia

  • Nina sagt:

    Hallo Sandra,

    danke für den tollen Überblick.
    Das Jetpack Plugin, das Julia erwähnt hat bietet wirklich viele tolle Zusatzfunktionen, das nehme ich auch gern. Was ich auch sehr gern nutze, um Sneeze Pages zu erstellen ist das Plugin „Posts by Tag“, so kann man sämtliche Artikel zu einem bestimmten Schlagwort anzeigen lassen und das Aussehen der Artikel-Teaser über Optionen im Shortcode und CSS Angaben sehr einfach anpassen.

    LG Nina

  • neontrauma sagt:

    Eine schöne Übersicht. :)
    Seit Version 3.6 kann WordPress aber endlich mit den Umlauten in URLs umgehen, sodass man hier kein Plugin mehr benötigt.

  • Patricia sagt:

    Ich habe seitdem ich den Artikel gelesen habe, WPtouch genutzt, jetzt aber auf meinem neuen Android-Handy gesehen, dass es dort sehr hässlich ist. Deshalb habe ich es wieder deaktiviert. Ich würde mich sehr über einen Artikel über Alternativen freuen. :-)

  • Dejan sagt:

    Hallo, ich suche „previous/next post“ Plugin für meinen Blog. Könntest Du mir verraten, was für ein Plugin Du hier verwendest?

  • Dejan sagt:

    Halllo Sandra,

    danke für Deine schnelle Antwort. WP-Pagenavi benutze ich schon, funktioniert aber nur mit Seiten, nicht aber im Post selbst. Das mit dem Code habe ich auch gefunden, wollte aber ein Plugin einsetzen. Leider habe ich kein kostenloses (aktualisiertes) gefunden. Falls sich jemand nicht mit Codes quälen möchte, sollte eventuell 10$ ausgeben und dieses Plugin kaufen

    Awesome Post Navigator

    http://codecanyon.net/item/awesome-post-navigator/5208767?WT.ac=search_item&WT.oss_phrase=next%20post&WT.oss_rank=4&WT.z_author=FantasticPlugins

  • Dejan sagt:

    Hi, wie beschrieben, habe ich Navigation für „previous post“-„next post“ gesucht. Bei Dir ist es im Theme sehr schön integriert, in meinem leider fehlt ganz. Ich habe es mit Code und Buttons jetzt gelöst. Es gibt aber auch kommerzielle Plugins dafür (s. Link aus letztem Kommentar). Danke für die Vorschlage… Gruß Dejan

  • Vicky sagt:

    Liebe Sandra,
    ich nutze ebenfalls WordPress, allerding fehlt bei mir links im Menü das Plugin Tab . Ich würde so gerne ein paar Plugins installieren, aber brauche ich dafür Programmierkenntnisse ?
    Vielen Dank im Voraus für dein Rat. LG, Vicky

  • Alex L sagt:

    Hallo Sandra und Vicky,
    wie bei dir fehlt das Tab Plugin? Das kann nicht möglich sein. Wenn es wirklich fehlt, probiere doch einfach mal dein WordPress aus dem Backend heraus neu zu installieren. Diesen Fehler habe ich in den 9 Jahren WordPress-Bloggerei noch nicht gehört. Daher sehr sehr seltsam.

    Du kannst gerne vorher ein Datenbank-Backup im Account deines Webhostings anlegen. Zudem sollte es möglich sein, dass dein Webhoster tägliche und wöchentliche Backups hat. Also schreibe hier mal, ob der Plugin-Tab immer noch fehlt. Wie gesagt, ich kann es mir nicht denken, ehrlich :)

    Zu der Plugin-Liste oben:
    Ja, die Sache mit den Permalauts nun lange geregelt und anstatt Akismet nimmt man heute nur AntiSpamBee, weil es für Deutschland datenschutz-technisch besser geeignet ist.

    Backups macht mein Webhoster auf einer dafür separat angelegten Festplatte, täglich und wöchentlich. Ich machte aber bisher im Grossen und Ganzen ganz gute Update/Upgrade-Erfahrungen und spiele an meinen WordPress-Blogs nicht mehr dermassen herum, dass ich stündlich backupen muss.

    Dann kann ich noch ans Herz legen CommentLuv, ein tolles Plugin, mit dem die Leser den letzten Artikel ihres Blogs verlinken können. Das meine ich auf den Kommentar-Sektor bezogen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *