Adsense Beginner Guide – Teil 2: Der optimale Ad-Style für Adsense

Egal ob du nun Beginner oder Fortgeschrittener Adsense User bist, diese Miniserie widmet sich den klassischen Basics und erklärt einige Facts, die dir helfen Adsense professionell zu nutzen und deine Adsense Einnahmen zu steigern.

Teil 2: „Der optimale Ad-Style für Adsense“ des Adsense Beginners Guides, widmet sich der optimalen Gestaltung von Adsense Anzeigen, um höchstmögliche Klickraten zu erziehlen.

Die Auswahl des optimalsten Adsense Ad Styles kann einen großen Unterschied machen, wie und ob deine Leser deine eingestellten Adsense Anzeigen wahrnehmen und vorallem auch klicken.

Leser die sehr häufig auf deinen Blog kommen, neigen dazu „Ad-blind“ zu werden. Das bedeutet, sie nehmen deine Werbebanner einfach nicht mehr wahr und klicken diese auch nicht mehr, obwohl vielleicht relevante Inhalte für sie beworben werden.

Adsense gibt einige Optimierungstipps, wie man diese sogenannte Ad-Blindheit verringern kann. Diese möchte ich hier vorstellen.

Blend, Complement und Contrast

Es gibt grundzätzlich 3 Gestaltungstechniken die du verwenden kannst, um für deine Adsense Anzeigen die optimalste Performance herauszuholen:

  • Blend: Anzeigen werden dem Look & Feel deiner Seite angepasst und blenden sich optisch perfekt ein.
    Die Backgroundfarbe und Rahmenfarbe wird der deines Blogs angepasst.
  • Complement: Bei dieser Technik werden Farben für Adsense genutzt, die du bereits auf deinem Blog nutzt. Der Hintergrund und Rahmen werden jedoch nicht exakt dem Hintergrund deines Blogs angepasst.
  • Contrast: Diese Technik sollte vorallem für Blogs verwendet werden, die einen dunklen Hintergrund verwenden. Wie der Name auch schon sagt, kontrastiert die Anzeige stark zum Hintergrund. In diesem Fall eignen sich besonders weiße Hintergründe und Rahmen, sowie blaue Titelzeilen für deine Adsense Anzeige.

ad styles adSense

Google Adsense empfiehlt generell für Titel, Text und Link bei diesen Techniken, überwiegend mit Farben zu arbeiten, die bereits auf deinem Blog existieren.

Ich selbst habe mich nach langem experimentieren auch dafür entschieden und musste feststellen, es war (zumindest für mich) die optimalste Variante, welche die stärkste Performance bringt.
Du solltest auf jeden Fall mehrere ausprobieren und messen, welche Variante für dich am besten funktioniert.

Du findest alle Teile des Adsense Beginners Guide unter dem Tag AdsenseBeginnersGuide.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *