Adsense Tipps für Blogger – Teil 1

adsense_logo

Wie bekommst du die Google Anzeigen auf deine Seite? Verdienst du damit Geld? Wird man damit reich und was genau ist Adsense eigentlich?
Da mir immer öfter diese Frage gestellt wird, möchte ich etwas näher auf das Thema eingehen.
Immer mehr BloggerInnen suchen nach Wegen ihre Hosting-Kosten zu decken und wollen sich gerne mit einigen Euros dafür belohnen lassen, dass sie sehr viel Arbeit und Herzblut in ihre Blogs stecken.
Was ist Google Adsense
Google Adsense ist eine Möglichkeit für Website-Publisher (z.B. Blogger), Einnahmen zu erzielen, indem sie zielgerichtete Google-Anzeigen auf ihrer Website schalten.
Geld verdient man mit Adsense, wenn ein Nutzer eurer Seite, auf eine dieser Google Anzeigen auf eurer Seite klickt.
Für weitere Grundlagen, die ich hier nicht im Detail besprechen werde, findet ihr Infos in den Grundlagen zu Adsense, Adsense Produkte und Funktionen sowie die Programmrichtlinien.
Wie habe ich es geschafft mit Adsense Geld zu verdienen
Auch wenn es viel Arbeit ist, es lohnt sich!
2007 habe ich Shoppingverse.de beim Google Adsense Programm angemeldet. Während es zu Beginn recht schleppend anlief, entpuppte sich Adsense jedoch bald als wahre Geldquelle. Wegen der Adsense Richtlinien darf ich leider nicht darüber sprechen, was ich genau mit dem Programm verdiene. Ich kann euch jedoch verraten, dass mir die Einnahmen meines letzten Monats einen schönen Urlaub in Melbourne finanzierten.
Da das Thema Adsense ganze Bücher füllen könnte (und auch tut) werde ich daraus eine Serie mit den Grundlegenden Basics machen und in den nächsten Posts unter anderem über Themen reden wie:
  • Ist deine Seite geeignet für Adsense,
  • Wie kann man die Einnahmen steigern,
  • Positionierung von Anzeigen,
  • usw…
 
Um euch die Wartezeit auf die Artikel dieser Serie zu verkürzen, noch 2 Lesetipps zum Thema:
  • Adsense Secrets 4 – Ein etwas älteres eBook und nicht mehr ganz up to date, dafür kostenlos und die Basics sind noch immer relevant.
  • Inside Adsense – Das offizielle Adsense Blog
Copyright by GGtB

4 Comments

  • Juliabbh sagt:

    Zum einen muss ich sagen, dass ich mich nur schwer mit Werbung auf Blogs anfreunden kann…und bisher in meinen eigenen Blogs auch noch nicht eingesetzt habe.
    Zum anderen frage ich mich, was machen Blogger, die kein Gewerbeschein haben? Müsste ich diese Einnahmen nicht versteuern?

    Grüße Juliabbh

  • Doch natürlich muss man das versteuern. Sind ja ganz normale Einnahmen, wie beispielsweise ein Gehalt auch. Ich allerdings auch ím Post, dass ich auf die Details nicht eingehe, die Grundlegenden Sachen muss man sich vorher natürlich durchlesen.

    Was Werbung auf Blogs angeht. Darüber kann man sich natürlich streiten. Ich finde es in angemessenem Maße nicht schlimm und stört mich selbst auch nicht. Aber ich werde immer öfter gefragt, wie es geht, daher fand ich die Serie ganz passend.
    In meinen Augen spricht auch nichts dagegen durch guten Content ein paar Mark zu machen und sich seine Arbeit belohnen zu lassen. Mal abgesehen davon, dass ich lange Zeit damit meinen Lebensunterhalt verdient habe.

  • JuliaBBH sagt:

    Danke für die Info….
    Ja – Werbung auf Blogs sieht jeder anders…könnte man stundenlang drüber diskutieren. Ich denke jeder Blogger muss das für sich selbst und seine Leser entscheiden.

    Dieses Blog und die Themen sind mit Sicherheit für viele Blogger super hilfreich – weiter so!

    Grüße Juliabbh

  • Dank dir Julia! Auch für die IE Hilfe!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *