Frühjahrsputz auf deinem Blog

iStock_000019112730XSmall

Dieser Artikel wurde zuerst am 15. März 2013 veröffentlicht und am 09. März 2015 upgedatet.

Der anstehende Frühling ist der perfekte Zeitpunkt für einen Frühjahrsputz auf deinem Blog.
Reiß die Fenster auf! Weg mit dem alten Staub und lass ihn in neuem Glanz erscheinen. Gib deinem Blog eine rundum Erneuerung und bringe wieder Struktur hinein.

Putzhandschuhe angezogen, ein Gläßchen Prosecco dazu und los geht’s!

Die Blogroll

Die Blogroll ist wohl mit das Stiefkind einer jeden Bloggerin. Einmal angelegt, gerät sie nur allzu schnell in Vergessenheit. Aktualisiert wird sie nur selten. Denn sind wir mal ehrlich: Nutze man früher die Blogroll tatsächlich noch, um schnell und einfach zu den eigenen Lieblingsblogs zu gelangen, so hat man heute schon längst Reader Apps und Co. dazu.

Die Blogroll wurde zu einer Höflichkeitsform unter Bloggern. Dennoch Grund genug, hier nochmals aufzuräumen.
Du wirst erstaunt sein, wieviele der Blogs nicht mehr aktiv sind, ihren Namen änderten oder gar ihre URL.

In diesem Zuge mag ich es immer ganz gerne, in einem Post meine Leser aufzufordern mir ihre Blogs in die Kommentare zu posten. So kann ich sie mit in die Blogroll aufnehmen.

Tote Links

Das Internet vergisst vieles nicht, doch nicht alle Inhalte leben ewig. Für deinen Blogputz ist es daher unabdingbar deinen Blog auf tote Links zu untersuchen. WordPress User können sich diese Suche vereinfachen mit dem Plugin Broken Link Checker. Bei anderen Blog-Formaten bin ich mir da nicht sicher, ob es kostenfreie Tools gibt. Weisst du dazu etwas?

Social Media

Ja ich weiss, du bist eifrig im Netz unterwegs. Du probierst alle neuen Dienste aus und verliebst dich auch schnell in die eine oder andere App. Nun ist deine Gelegenheit zu filtern, über welche Social Accounts dich deine Leser finden können. Passe die Buttons in deinem Blog an, aktualisiere die URLs zu den Diensten und… vergiss nicht ein Auge auf deine Share-Funktionen für Blogartikel zu werfen. Schließlich willst du ja, dass deine Posts auch mit anderen geteilt werden können.

Kategorien und Tags

Schau dir die Kategorien & Tags deines eigenen Blogs an. Analysiere deine Themen. Welche Tags & Kategorien passen noch? Welche müssen erweitert werden? Welche kannst du ganz aufgeben und neu zuordnen?

Nutze dazu am besten dein Analytics Tool um herauszufinden, mit welchen Keywords deine Leser auf deinen Blog gelangen und passe dann entsprechend an.
Je nachdem wie groß dein Blog ist und wann du dies zuletzt getan hast, kann dies eine Weile dauern. Aber deine Leser werden es dir danken!

Plugins

Plugins sind schnell installiert, und wenn man sie nicht braucht, ebenso schnell wieder deinstalliert. Wenn es dir allerdings so ergeht wie mir, hast du eine ganze reihe Plugin Leichen im Keller liegen, die schon lange nicht mehr verwendet werden und gelöscht werden könnten. Richtig?
Dann auf, auf, weg mit den alten Dingern, sie fressen nur Platz und du brauchst sie sowieso nicht mehr.
Wenn du schon bei den Plugins bist, schaue auch gleich nach, ob alle aktiven Plugins aktuell sind, oder vielleicht noch ein Update brauchen.

Wenn du mit allem fertig bist, wirst du stolz auf dein Baby blicken und dir fest vornehmen, dies nun regelmäßig zu tun.
Mhhh, klar! *grins!

Viel Spaß beim Frühjahrsblogputz!

10 Comments

  • Nina sagt:

    Liebe Sandra,

    diese Tätigkeiten mit dem Frühjahrsputz zu verbinden, ist eine tolle Idee. Ich habe vor einer Weile auch mal eine Artikelreihe über „Regelmäßige Blogpflege“ (http://www.besserdich.com/wordpress-webentwicklung/gehoert-alles-zur-regelmaessigen-blogpflege/) geschrieben, muss mich aber auch immer und immer wieder dazu aufraffen und motivieren. Das Thema Social Media habe ich allerdings etwas stiefmütterlich unter „Sidebar und Footer Inhalte aufräumen“ behandelt. Ein paar Ergänzungen habe ich auch: Backups kontrollieren, Sneeze Pages überarbeiten bzw. ergänzen und Inhaltsseiten (Kontakt, Impressum, Über Mich o.ä.) sowie URL Struktur und Meta-Daten prüfen.

    liebe grüße,
    Nina

  • Anja sagt:

    Sehr schöner Beitrag. Bei mir hat allerdings die Wohnung den Frühjahrsputz noch dringender nötig als der Blog…
    Mir gefallen deine Social Media Buttons sehr gut. Gibt es ein Plugin dafür oder sind die selbst gebastelt?
    Liebe Grüße
    Anja

  • Sabienes sagt:

    Danke für die Inspirationen! Ich sollte mal meine Tags entmüllen, da hat sich einiges angesammelt im Laufe der Jahre.
    Ich möchte auch noch anregen, mal seine Kommentarfunktion auszuprobieren. Also mal ausloggen und versuchen, bei sich selbst zu kommentieren. Denn manche Blogs sind mit umständlichen Captachas ausgestattet und trotzdem muss der Kommi dann noch moderiert werden. Das ist wie Hosenträger und Gürtel gleichzeitig tragen.
    LG
    Sabienes

  • Ursula sagt:

    Kategorien und Schlagworte habe ich letzte Woche schon durch geputzt, aber all die anderen Sachen wären sicher auch nicht schlecht, sollte zwar alles halbwegs passen, da der Blog auch noch nicht so alt ist, aber lieber mal nachschauen.

  • Barbara sagt:

    Ich bin gerade eben auf deinen Blog gestoßen und habe mir auch schon einige Posts angesehen! Ich finde ihn wirklich Klasse. ☺

    Toller Post. Ich habe meinen Blog-Frühjahrsputz bereits beendet. ✔️

    Liebe Grüße
    Barbara

  • Melanie sagt:

    Hallo!

    Toller Beitrag, danke! Ich habe die letzten 3 Tage schon damit verbracht, aufzuräumen. Ich habe mein Theme aktiviert, Stunden in Foren verbracht und jetzt ist wieder alles on top :) Perfekt aber bestimmt noch nicht. Dein Tipp für das Plugin, fehlerhafte Links zu entfernen, habe ich gerade installiert und finde es toll. Danke für den Tipp!
    Ich mag deinen Blog übrigens sehr :) Weiter so!

    Liebe Grüße aus Wien!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *