Wie integriert man Videos von Vine in Blogs und Webseiten

vine_app
In den vergangenen Tagen launchte Twitter seinen Videodienst Vine, eine kleine aber feine App, um 6 Sekunden Videos schnell und einfach zu erstellen.
Die Handhabe der App ist simple. Finger auf den Monitor und Vine nimmt Videosequenzen auf. Finger runter und Vine stoppt an dieser Stelle. Finger drauf… Finger runter… Auf diese Weise lassen sich beispielsweise wunderschöne Stop-Motion Videos erstellen.

Man kann seinen Videos eine Location zuordnen, einen kurzen Text hinzufügen und sie sowohl innerhalb von Vine veröffentlchen, als auch auf Twitter und Facebook teilen. Doch wie kann man Vine Videos in Blogposts oder Webseiten einbinden?

Vine Videos integrieren in WordPress, so geht’s:

vine-in-wordpress
Einfach das entsprechende Vine Video twittern und wie im Bild dargestellt, über „More“ den Embed Tweet kopieren und in den Textbereich eures WordPress Editors einbinden, wenn ihr den Blogpost erstellt (bzw den html Code in eure Webseite integrieren).

In der Praxis sieht das so aus:


Um lediglich das Video ohne den Tweet darzustellen, nehmt ihr einfach folgenden Code
<p><iframe src=“http://vine.co/v/bJK51E9V9Dp/card“ width=“380″ height=“380″ frameborder=“0″></iframe></p>
und ersetzt den durchstrichenen Teil durch eure Video-URL von Vine.

Alternativ zu den Autoplay Videos die gleichzeitig auch den Sound abspielen, sobald die Seite geladen ist, könnt ihr auch einfach VineGifR nehmen. Eine Mac App, die 200px breite Gifs aus euren Videos produziert und „abspielt“.

Wenn ihr mir auf Vine folgen wollt, sucht einfach nach Shoppingverse. Ich freu mich auf eure Videos!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *