WordPress Plugins für Shopping und Fashionblogger

wordpress-Plugins-fuer-Fashionblogger
Photo by uppercaseyyc
WordPress gehört zu den meistgenutzten Blogging-Platformen weltweit.
WordPress ist kostenlos, leicht bedienbar, gibt es mit einer deutschsprachigen Benutzeroberfläche und ist in zwei Varianten verfügbar:
  1. Als WordPress gehostetes Blog (völlig kostenfrei)
  2. und als kostenlose Software um ein selbstgehostetes Blog zu erstellen.
Egal für welche der beiden Varianten man sich entscheidet, WordPress ist wie ein personal Stylist und versteht eure Wünsche nach Individualität. So kann man nicht nur das Design des Blogs nach den eigenen Wünschen gestalten, sondern das Blog mit Hilfe von Plugins soweit verändern und tweaken, bis es ganz genau auf eure Bedürfnisse angepasst ist.
Einige Plugins die gerade für uns Fashion und Shoppingblogger interessant sind, habe ich für euch in die Kategorien Monetarisierung & Traffic Building, Community, Admin-Bereich und Must Haves eingeteilt.
*Ich gehe nun einfach mal davon aus, dass ihr wisst, wie man ein Plugin installiert. Sollte dies nicht der Fall sein, sagt Bescheid, dann schreibe ich darüber einen Post!

Monetarisierung & Traffic Building

Egal ob ihr mit eurem Blog Geld verdienen wollt oder nicht, Leser wünscht sich jeder, der ein Blog schreibt. Doch wo keine Besucher, da keine Leser. Wo keine Leser, da kann kein Geld verdient werden.
Diese Plugins helfen euch beim Aufbau des Traffics und der Verwaltung von Monetarisierungs-Programmen:
LinkWithin: Nicht ohne Grund ist dieses Plugin extrem beliebt, ist es doch super einfach zu installieren und läuft wie geschnitten Brot. Nach der Installation erscheinen unter jedem Post drei themenverwandte Artikel aus deinem Archiv (oder auch mehr, je nach Einstellung), komplett mit Link zum Post und kleinem Vorschau-Thumbnail.
Leser bekommen somit relevante Empfehlungen für weitere Artikel eures Blos, die sie ebenfalls interessieren könnten.
Tweet This: Dieses Plugin ermöglicht es euren Lesern einzelne Posts eures Blogs über Twitter, Facebook, Yahoo Buzz, MySpace…. mit Freunden zu teilen.
Ich habe dieses Plugin auf all meinen Posts im Einsatz und liebe es.
Share This: Ein ähnliches Plugin wie Tweet this, allerdings erlaub Share this auch das Teilen per Mail und einer Vielzahl weiterer Social Bookmarking Dienste (wo ihr sie wieder mit Gruppen und Freunden teilen könnt).
Post Footer: Gibt euch die Möglichkeit zwischen dem Ende eines Posts und dem Beginn der Kommentarfunktion einen Werbebanner zu platzieren ohne, dass ihr im Code fummeln müsst.
WP-Affiliate: Wenn ihr an Affiliate Programmen teilnimmt, hilft euch dieses Tool mit den URLs der Partnerprogramme zurechtzukommen und diese auf eure eigenen URLs zu redirecten. Seit kurzem arbeitet dieses Tool zusammen mit Commision Junction, was die Verwaltung noch leichter macht.
Events Calendar: Hiermit könnt ihr in eurer Sidebar oder auf einer extra Seite einen Kalender einrichten mit allen wichtigen Daten zu Fashion Shows, Special Sales, Shop-Eröffnungen, etc… Die rausgehenden Links könnt ihr, je nach Relevanz, monetarisieren. Zudem ein tolles Tool um Leser wieder auf euer Blog zu bringen.

Community

Eine treue Leserschaft die engagiert ein Blog liest und gerne auch kommentiert und aktiv zu einem lebendigen Blog beiträgt, ist mit der wichtigste Erfolgsfaktor für ein Blog und macht ein Blog lebendig.
I Like this: Nicht immer hinterlassen eure Leser Kommentare. Dies bedeutet nicht, dass keiner das Blog liest, doch um das Blog lebendig zu machen und neuen Lesern zu zeigen, dass auch etwas auf dem Blog passiert, nutze ich WP Like This. Ein simples Plugin, dessen Funktion wir schon von Facebook kennen: Den „I Like“ Button!
Contact Form 7: Es vergeht kein Tag, an dem ich nicht Post von Lesern bekomme mit Feedback oder Shopping-Fragen (oder weil jemand etwas bestellen will, weil er nicht versteht, dass ich keinen Shop betreibe sondern einen Blog… aber das ist ein anderes Thema *grins*). Um euren Lesern die Kontaktaufnahme zu erleichtern, ist es sinnvoll eine Kontaktseite mit einem entsprechenden Kontaktformular einzurichten.
CommentLuv: Ich persönlich bin immer neugierig auf die Blogs meiner Leser. Ein guter Weg diese zu entdecken, ist durch einen Klick auf Links, die man beim Namen im Kommentarfeld hinterlässt. Um anderen diese Möglichkeit ebenfalls aufzuzeigen, zeigt CommentLuv unter jedem hinterlassenen Kommentar, den zuletzt verfassten Blogpost des Leser-Blogs (sofern der Blog angegeben wurde).
WP-Poll: Umfragen beleben einen Blog, bringen Abwechslung und lassen Leser aktiv an etwas teilhaben. WP-Poll ist easy einzurichten und zu installieren.

Admin Bereich (Back End)

Plugins die direkt den Lesern zugute kommen sind klasse und sinnvoll, aber auch uns Bloggern können Plugins bei der täglichen Arbeit im Blog extrem hilfreich sein. Hier einige Plugins, die ich persönlich extrem cool finde.
WP DBManager: Was wäre, wenn plötzlich dein Blog nicht mehr aufrufbar wäre, all deine Posts auf nimmer Wiedersehen gelöscht wären…. Albtraum! Deswegen gilt bei Blogs ebenso wie beim Rechner, regelmäßig updaten! Ein cooles Tool, das die Datenbank hinter WP sichert und auch alle Posts, ist WP DBManager.
Article Templates: Wer regelmäßige Kolumnen auf seinem Blog hat, wird dieses Plugin zu schätzen wissen. Article Templates erlaubt euch feste Layouts für immer wiederkehrende Kolumnen festzulegen und diese bei Bedarf in den Editor einzusetzen. Dieses Plugin erleichtert und beschleunigt die Post-Arbeit ungemein.
Exec-PHP: Das Exec-PHP Plugin führt Code in euren Beiträgen, Seiten und Text-Widgets aus.
Google XML Sitemaps: Um ein besseres Ranking und eine bessere Lesbarkeit für Suchmaschinen zu erzielen, die täglich Blogs und Websites nach Content crawlen (durchsuchen) macht es Sinn eine Sitemap zu haben. Keine Angst ihr müsst nun nicht extra etwas basteln, denn dies übernimmt das Plugin für euch. Es erstellt eine XML Sitemap, ein Format das con Ask.com, Google, MSN Search und Yahoo unterstützt wird.
Headache with Pictures: Ein kleines, aber nützliches Plugin für die Admin-Startseite von WordPress. Ihr bekommt damit einen kleinen Notizzettel, auf den ihr Ideen zum Bloggen oder Nachrichten an eure Co-Autoren schreiben könnt.

Must Haves

Einige dieser Plugins werdet ihr schon kennen und verwenden, aber ich wollte sie dennoch erwähnen. 
WordPress Stats: Dieses Plugin ist schnell erklärt. Es trackt wieviele Besucher auf euer Blog kommen, welche Posts besonders gern gelesen werden und was man sonst noch so alles wissen muss über seine Besucher.
Akismet: Bereits in der Installation von WordPress drin, doch oft wird es übersehen. Dabei ist Akismet das absolut wichtigste Tool für jeden WP-Blogger, denn es filtert Spam in einen gesonderten Ordner. Und glaubt mir, davon kann es eine ganze Menge geben.
Simple Trackback Validation: Eine anz besondere Art von Spam kommt hin und wieder selbst durch Akismet durch, denn manchmal ist Spam getarnt in Form von (sonst sehr nützlichen) Trackbacks. Simple Trackback Validation hilft dir zu filtern, welche Trackbacks von netten Blogs kommen und welche von spammy Seiten.
Das war’s von mir
Dies ist nur eine kleine Auswahl an Plugins, welche bei Fashion- und Shoppingbloggern (aber natürlich auch anderen Bloggern) sinnvoll sein können. Aber bitte beachten, es kann immer vorkommen, dass sich ein Plugin nicht mit einem anderen verträgt und es dadurch zu Störungen auf dem Blog kommen kann!!!
Solltet ihr ein Lieblings-Plugin benutzen, gebt den Tipp in den Kommentaren weitern und helft damit auch anderen. Wäre toll, wenn dadurch eine kleine Plugin-Linkliste entstehen würde, die für diese Nischen-Blogs sinnvoll sind.

4 Comments

  • Koteika sagt:

    Eine sehr schöne Zusammenstellung! Viele der Plugins hatte ich schon aktiviert, doch ein paar kannte ich noch nicht, die werde ich auf jeden Fall ausprobieren.

  • Lotte sagt:

    Hi,

    ich hab mir jetzt das „i like“ plug-in runter geladen, habe aber keine Ahnung, wo ich das bei WordPress hochladen & dann installieren kann…
    Liebe Grüße

  • Lotte sagt:

    Okay, ich hab den Fehler schon gefunden:) Mein Blog läuft über wordpress.com und nicht wordpress.ord, letzteres hab ich mir als blutige Anfängerin nicht zugetraut.
    Liebe Grüße

  • Genial… wie hast Du die alte Schreibmaschine online bekommen… wireless? 😉

    Deine Must Haves gefallen mir. Ich würde noch Google Analytics hinzufügen, wenn ich darf.

    bg Chris :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *