Zeitschriften Cover können Blogger helfen! Echt jetzt?

magazine

Während ich gestern auf einen Conference Call wartete, fiel mein Blick auf eine Zeitschrift. Genauer gesagt, blieb mein Blick auf dem Cover hängen.
Nachdem ich das Magazin eine Weile betrachtete, fand ich einige Möglichkeiten, wie du als Blogger (und wir alle) von Print-Magazinen lernen können.

Und für alle die immer wieder proklamieren, dass Print am Sterben ist… Ja, ein Blog ist ein anderes Medium als ein Printmagazin, aber deswegen muss man noch lange nicht einige Marketing und Publishing Techniken, die sich über Jahre bewährt haben über Wort werfen, nur weil sie nicht digital sind.

Aus diesem Grund habe ich einige Tipps für dich zusammengefasst.

In welchen Bereichen können dir Zeitschriften / Magazine für deinen Blog hilfreich sein:

 

  • Post Ideen: Nicht selten passiert es mir, dass mich Artikel in Zeitschriften zu Blogposts inspirieren.
  • Posts schreiben: Wenn du kein professioneller Texter / Autor / etc, bist und Schreiben nicht zu deinem Beruf gehört, kannst du viel für dich am Aufbau eines guten Zeitschriftenartikels für dich herausziehen. Formulierungen, Umschreibungen, knackige Beschreibungen die es auf den Punkt bringen. Das alles kannst du darin finden und für dich anwenden.
  • Marketing: Wie pitcht sich die Zeitschrift gegenüber potentiellen Käufern? Welche Techniken werden dazu angewandt?
  • Design: Print ist anders, nicht destotrotz kannst du von einem guten Print Layout profitieren. Wie wird was positioniert? Welche Farben sind angesagt und wie werden sie wann und wie verwendet? Wie sind Grafiken aufbereitet?

Wie kannst du Magazine konkret nutzen um deinen Blog zu verbessern?

Als erstes brauchst du eine Zeitschrift. Idealerweise ist es eine Zeitschrift, die eine ähnliche Nische abdeckt wie dein Blog. So kannst du deine Ergebnisse 1:1 vergleichen und umsetzen. Nimm dir einen Stift, Post-its, Marker und einen Notizblock zur Hand. Tässchen Tee oder Kaffee dazu und beginne dir folgende Fragen zu stellen, wenn du dir die Zeitschrift in Ruhe ansiehst:

  • Wer ist die Zielgruppe dieser Zeitschrift? Wen möchte sie konkret ansprechen?
  • Welche Techniken werden auf dem Cover verwendet, um die Aufmerksamkeit der Leser (Käufer) auf sich zu ziehen?
  • Was bringt dich dazu einen Artikel zu lesen (während du bei anderen Artikeln einfach weiterblätterst)
  • Welche Art von Headlines werden verwendet und wie effektiv werden sie eingesetzt?
  • Wie werden Bilder verwendet?
  • Welche Farbschemen sind derzeit aktuell?
  • Wie wurden die Artikel formatiert? (Headlines, Subtitels, kurisve Schrift, Einsatz von Farben…)
  • Was kannst du aus der Mischung und Verwendung von Ad Placement und Artikeln für dich herausziehen?
  • Brauchen die Leser einen gewissen Erfahrungslevel um die Artikel zu verstehen?
  • Was macht das Magazin in deinen Augen richtig, was weniger? Was könnte es tun um sich zu verbessern?
  • Welche Einschränkungen hat das Magazin als Printpublikation die du nicht hast und wie kannst du diese Möglichkeiten effektiv nutzen um deinen Blog zu verbessern?

Viel Spaß bei dieser kleinen Übung!
Ich bin schon sehr auf dein Feedback gespannt, was du aus dieser Übung für für deinen Blog gelernt hast.

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *